Empfehlung des Flughafens, das Startverfahren NADP 1

Empfehlung des Flughafens, das Startverfahren NADP 1

die uwg/Freie Wähler-Fraktion stellt für die Sitzung des Bau- und Umweltausschusses am

4.02.2020 den Antrag:

Die Stadt Meerbusch fordert die Fluggesellschaften am Düsseldorfer Flughafen (DUS) auf, der Empfehlung des Flughafens, das Startverfahren NADP 1 (Steilstart) anzu- wenden, umgehend zu folgen.

 

Begründung:

 

Nach sehr langen Diskussionen um die beiden Startverfahren NADP 1 (Steilstart) und NADP

2  (Flachstart),  war  es  der  Stadt  Meerbusch  gelungen,  mit  Unterstützung  der  anderen K o m m u n e n ,  s o w i e  d e r  B u n d e s v e r e i n i g u n g  g e g e n  F l u g l ä r m  ( B V F ) ,  i n  d e r Fluglärmkommission einen Beschluss für die „Empfehlung“ des Steilstarts am Flughafen DUS zu erreichen.

Seit Eintrag der „Empfehlung“ in das Luftfahrthandbuch (AIP) hat offensichtlich keine Airline ihr Startverfahren geändert.

 

Die Stadt hat sich verpflichtet, alles in ihrer Macht stehende zu tun, den nachweislich mehr Lärm verursachenden Flachstart (nach Messungen des Flughafens bis zu +4,4 dB mittlerer Maximalpegel) zu verhindern.

 

In einer deutlichen, schriftlichen Aufforderung an die in Düsseldorf startenden Fluggesellschaften, sollte die Stadt die Bitte äußern, der Empfehlung für den Steilstart zu folgen. Dies steht auch im Einklang mit der Empfehlung der ICAO (Internationale Zivilluftfahrtorganisation), bei einer Besiedlung im Nahbereich des Flughafens, das Verfahren NADP 1 (Steilstart) anzuwenden.

 

Daniela Glasmacher                                              Lothar Keiser

Fraktionsvorsitzende                                             Sachkundiger Bürger

Schreibe einen Kommentar

Das Archiv
Letzten Beiträge
Neueste Kommentare

Sie haben

Vorschläge, etwas in Meerbusch zu machen