uwg meerbusch Wahlkampfthemen

uwg meerbusch Wahlkampfthemen

Unser wichtigstes Thema für den Wahlkampf und die kommenden Jahre ist der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern in Meerbusch. Unser Ziel ist die gelebte Demokratie als auch akzeptierte Lösungen bei Schulfragen, Lärmminderung, Schuldenabbau durch den Dialog mit den Bürgern. „Mehr Bürgerfragestunden und mehr direkte Beteiligung der Menschen führt auch zu guten Lösungsansätzen bei Schulfragen oder Schuldenabbau“, ist sich Ratsfrau Daniela Glasmacher sicher.

Im direkten Dialog können die Meerbuscher unmittelbar ihre Vorschläge zu Einsparungen vortragen. Die Schuldenbremse für Meerbusch ist ein weiteres wichtiges Thema der uwg meerbusch. Der jährliche Schuldenzuwachs hat sich zu einer Gesamtschuld von rund 130 Mio EUR aufgetürmt. „Das niedrige Zinsniveau verführt die Politik zu immer neuen Schulden, besser wäre es, die Niedrigzinsphase zur Entschuldung zu nutzen. So machen es erfolgreiche Unternehmen und Städte, so geht es auch beim privaten Hauskauf“, nennt Geschäftsführer Andreas Brauer mögliche Optionen für Meerbusch. Die uwg meerbusch hatte mehrfach vorgeschlagen, städtische Wohnhäuser zu verkaufen und zur Schuldentilgung einzusetzen.

Bestandteil des Wahlprogramms der uwg meerbusch ist auch das Thema bezahlbarer Wohnraum. „Wir stehen für bezahlbaren Wohnraum für alle Generationen“, verspricht uwg meerbusch-Vorsitzender Christian Staudinger Napp. Dabei ist der uwg meerbusch aber wichtig, dass nicht alle dörflichen Strukturen zerstört werden und bei Neubauten der Lärmschutz stärkeres Gewicht erhält. Bei der Planung von Wohnraum an der Moerserstraße in Büderich hatte es zuletzt Diskussionen gegeben.

Die uwg meerbusch wird sich weiter für die durchgängige Beleuchtung durch Straßenlaternen und damit für Sicherheit in Meerbusch einsetzen. Licht schreckt Einbrecher und sonstige Kriminelle ab, deshalb sollen die Laternen nachts nicht abgeschaltet werden. Wir möchten die Sicherheitssituation in unseren Wohngebieten verbessern, mehr Polizeipräsenz und Präsenz der städtischen Ordnungsdienste gegen Einbrüche, Vandalismus, Verunreinigungen (Container, Graffity) und Raubüberfällen die alle Generationen betreffen. Die Situation braucht auch Lösungen auf Kreisebene, wir und auch die UWG im Polizeibeirat des Kreistages setzen sich für dieses Thema ein.

Die detaillierten Positionen der Wählergemeinschaft sind dem Wahlflyer zu entnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Das Archiv
Letzten Beiträge
Neueste Kommentare

Sie haben

Vorschläge, etwas in Meerbusch zu machen