UWG setzt sich für Prüfungen von Alternativrouten und Abschaffung des Flachstartverfahrens ein Newsletter-UWG

aircraft-2160457_1920

UWG setzt sich für Prüfungen von Alternativrouten und Abschaffung des Flachstartverfahrens ein

Die UWG wird nicht nachlassen, sich für alle Fluglärmbetroffenen einzusetzen. Es muss endlich eine neutrale Überprüfung von Alternativrouten stattfinden. Nur so können die wahren Belastungen der Bürger, die unterhalb der Flugrouten leben, festgestellt werden.

Im November 2017 wurde der Antrag der UWG vom Planungs- und Umweltausschuss einstimmig angenommen, dass die Stadt sich weiterhin mit allen ihren Möglichkeiten für die Abschaffung des Flachstartverfahrens über Meerbusch einsetzt.

Wir als UWG und die Bürger von Meerbusch sind es leid, ständig von der Verwaltung zu hören: „Wir können nichts mehr tun“.

Wie sagte schon Heinrich Heine: „Schlage die Trommel und fürchte Dich nicht…“

Schreibe einen Kommentar

Das Archiv
Letzten Beiträge
Neueste Kommentare

Sie haben

Vorschläge, etwas in Meerbusch zu machen